ROMANE

ASIENNOVELLEN

Die Romane: Nancy Boy und Der Krieg mit den Bäumen, haben eine zentrale Verbindung: Singapur – die asiatische Metropole – und Officer Rahim – den Ermittler in beiden Geschichten. Die Geschichten bewegen sich nicht im Bereich des klassischen Kriminalromans, sondern vielmehr beschwört die Autorin Abenteuergeschichten und Gesellschaftsstudien im Spannungsfeld der Moderne und den holzschnittartigen Betrachtungen von traditioneller Romantik herauf. Mit feinem Humor und teils harten Bildern, beschreibt Silke Tobeler Menschen, deren Leben von historischen Ereignissen so beeinflusst werden, dass sie über sich hinauswachsen müssen, auch wenn sie es nicht wollen. In der Tradition von Roald Dahl und Paul Auster haben die Geschichten Mystisches, Absurdes, Skurriles und bewegen sich manchmal im Magischen Realismus.

© Silke Tobeler

Nancy Boy

Im März 1986 stürzt das Hotel New World in Singapur auf unerklärliche Weise in sich zusammen. Über fünfzig Menschen liegen in den Trümmern und müssen gerettet werden. Der blutjunge Ermittler Rahim soll die Unglücksursache aufklären und gerät in ein Kreuzfeuer zwischen den Interessen der Regierung und dem Schicksal einer Liebe, die nach den Moralvorstellungen des konfuzianischen Singapurs nicht sein dürfte.
Rahim steht zwischen allen Stühlen. Die Regierung will nur eine Aufklärung der Unglücksursache zu ihren Gunsten. Der aufstrebende Tigerstaat versucht seit Jahren den Ruf als ehemaliges Piratennest abzuschütteln und modernisiert die Tropenmetropole ohne Rücksicht auf Verluste. Rahim vermisst seine Enklaven des alten Singapurs, will jedoch seinem Staat helfen, nur nicht um den Preis der Wahrheit.
An seiner Seite stehen die überlebende Ehefrau des Besitzers des Hotels: Hui und Yati, eine junge Krankenschwester, in die sich Rahim verliebt. Durch den Zusammenbruch des Hotels wird das Geheimnis des Nancy Boy: Yazhen zu Tage gefördert.
Rahim lernt seine Schattenseite im transsexuellen Milieu Singapurs kennen und verstrickt sich selbst in Lügen, als die Wahrheit über den Zusammenbruch des Hotels mehr und mehr ans Licht kommt.
Eine Reise in eine untergehende Welt, jenseits der sterilen, technisierten Wolkenkratzer, die das heutige Bild Singapurs prägen, beginnt.

© Silke Tobeler

____________________________________________

Der Krieg mit den Bäumen

Adam macht sich auf den Weg ins Tal.
Seit seiner Geburt lebte er verborgen in den Bergen Amerikas.
Nach all der Einsamkeit begibt er sich auf eine Reise in eine der größten Metropolen Asiens. Sein Begleiter, der chinesische Singapurer Harrison, beschreibt das Abenteuer. Körperteile schwimmen durch den Singapore River. Was haben Harrison, seine schöne Schwester Mae und Adam damit zu tun? Officer Rahim muss einen Fall aufklären, der ihn in die malaiischen Cameron Highlands und einer längst vergessenen Geschichte führt.

©
Silke Tobeler